Der Grand Prix of Liberation hat für die Schweizer Athletinnen und Athleten viel Raum nach oben gelassen…

Auch die Pistolenschützinnen konnten nicht um Finalplätze mitreden. Am nächsten kam diesem Ziel Helen Wyss vom Berner Schiesssportverband. Sie klassierte sich mit 563 Punkten auf dem 35. Rang und liess damit die beiden Nationalkader-Mitglieder Rebecca Villiger (Bad Ragaz SG) und Sandra Stark (Münchwilen TG) hinter sich.Die beiden folgten mit 557 respektive 551 Punkten auf den Plätzen 46 und 52. (Quelle SSV)