Mit einer konstanten Leistung sicherte sich Sandra Stark (Münchwilen TG) am Internationalen Saisonauftakt der Sportschützen (ISAS) in Dortmund am Mittwoch, 21. März, den Finaleinzug mit der Sportpistole. Die Thurgauerin erzielte in der Präzision 280 und im Duell 285 Punkte. Die 565 Zähler reichten zum fünften Rang, punktgleich mit der sechstplatzierten Französin Laurie Pescayre. Auch an der Spitze der Rangliste nach der Qualifikation stand mit Karine Pardon eine Französin. Sie erzielte 570 Punkte. Im Final konnte sich Sandra Stark nochmals steigern. Mit 21 Treffern belegte sie den vierten Rang. Einen Podestplatz verpasste sie nur knapp. Den Sieg sicherte sich Kateryna Zelenska (UKR) vor Qualifikationssiegerin Karine Pardon. Bronze ging an die Einheimische Svenja Berge. (Quelle SSV)